(© K. H. Osterbuhr)

36 Jahre Mopedtouren mit Yamaha FJR1300, XJ900, XJ650 und BMW R45

Details zu den einzelnen Touren sind hier in dieser Tabelle zu finden.

Seit Mai 2009 fahre ich nun ein altersgerechtes ☺ Dickschiff, eine Yamaha FJR1300 (Modell RP13, Modell 2008).

Von 1983 bis April 2009 hatte ich eine Yamaha XJ900 (Modell 31A, das erste Modell, welches Yamaha unter diesem Namen herausgebracht hat).
Statt des Windschildes (siehe Fotogalerie) ist 1984 eine Pichler-Vollverkleidung rangekommen, und so fuhr sie bei mir bis zu ihrem 26. Lebensjahr. Dann habe ich sie doch an einen jungen Studenten verkauft...
Sie hatte beim Verkauf über 100.000km auf dem Buckel - und fast jeder davon war von mir selbst "abgesessen"

1982 begann meine Yamaha-Ära. Eine neue XJ650 mit 50PS. Als Solofahrer OK, aber die Urlaubsfahrten mit Sozia + Gepäck waren in den Bergen doch etwas anstrengend.

Davor in 1981 mein erstes richtiges "Moped", eine gebrauchte BMW R45 mit damals gefühlten sagenhaften 27PS. Erstanden in Müchen, wo ich meine 2-Rad-Leidenschaft (die mit 16 Jahren und einer von meinem Opa geerbten NSU Quickly begann), zusammen mit Klaus+Isa, (wieder-) entdeckt habe.

Foto-Galerie meiner Mopeds

(*) Es handelt sich um mehr als 700 komprimierte (ca. 300kB) Abzüge von Dias und Digitalaufnahmen, die ich mit einer Olympus OM2 in den Jahren bis 2000 und danach mit einer Nikon F70 gemacht habe. Sie wurden erstmals mit einem HP PhotoSmart S20-Scanner eingescannt. In 2007 erfolgte eine Scanner-Ablösung, jetzt 'werkelt' ein NIKON CoolScan V und holt Erstaunliches aus den alten Dias raus. Das hat alles sehr viel Zeit gekostet...

2003 entfiel der analoge Schritt und ich "knipse" seitdem digital, zuerst mit einer kleinen Fuji FinePix 2600Z bzw. seit 2007 wieder mit SLR, einer NIKON D50 und seit Ende 2012 mit einer D7000.

×